Dienstag, 30. November 2010

Katastrophen kommen selten allein...

... nach dem schweren Abschied von Fips fing gerade wieder die Normalität an und ich war voller Vorfeude auf Ivy's kommenden Wurf nach Mozart.


Ivy * 18.10.2003   + 29.11.2010

Aber anscheinend ist mir so eine Freude zur Zeit nicht vergönnt, denn am Montag habe ich vollkommen überraschend und unvermittelt meine Ivy verloren. Sie ist nach dem notwendigen Kaiserschnitt (ein Welpe lag quer vor'm Becken) aus der Narkose nicht mehr erwacht und trotz allen Einsatzes verstorben.

Ich bin immer noch fassungslos und kann es nicht begreifen, dass meine kleine Chaos-Ivy nicht mehr da ist. Manchmal denke ich, dass es alles nur ein böser Traum war und ich gleich aufwache und Ivy neben mir im Bett liegt... Leider ist das nicht so. Ivy liegt nun begraben neben Fips in unserem Garten.

Ivy musste viel zu früh gehen, in Erwartung einer der schönsten Abschnitte ihres Lebens. Mehrere Stunden am Tag wünsche ich mir, dass ich sie nicht mehr belegt hätte. Aber das ändert nichts mehr...

Die Jungs müssen jetzt ohne Mutter aufwachsen, ich habe mit Hilfe von wahnsinnig lieben Menschen eine Amme bekommen. Neele ist ein Labrador im Alter von Ivy und kümmert sich sehr liebevoll um die Kleinen, mit der Milch hapert es noch etwas, aber ich habe die Hoffnung, dass das noch kommt. Mir gibt es jedes Mal einen Stich, wenn ich daran denke wie auch Ivy immer in der Liebe & Pflege zu ihren Welpen aufging.

Die verbleibenden 3 (Ig, Grayson & Nuts) haben noch nicht verstanden, dass Ivy nicht mehr da ist. Sie kennen es nur so, dass Ivy sich aus dem Rudel zurückzieht wenn die Welpen da sind. Die Welpen sind da, aber keine Ivy mehr... Das böse Erwachen wird in ein paar Wochen folgen...



Nun heißt es Daumen drücken, dass die 6 Jungs alles gut überstehen, wachsen und gedeihen...

An alle die mir zur Zeit Mails, SMS schreiben oder anrufen und mich nicht erreichen. Ich schaffe es derzeit nicht immer zeitnah zu antworten...

Donnerstag, 25. November 2010

Fips

* 20.10.1996    + 25.11.2010

Unendlich traurig, aber notwendig war der Schritt den ich heute machen musste.
Heute Mittag habe ich unendlich schweren Herzens die 'Grande Dame' der Nugget's einschlafen lassen. Sie hat wie immer versucht den Kampf aufzunehmen und hat dieses mal leider verloren.

Sie ruht nun in Frieden und wird immer in der Erinnerung derer bleiben, die sie kennen lernen durften. Meist hat sie alle tief beeindruckt mit ihrem Charme, Witz und ihrer beeindruckenden Intelligenz.

Sie wird mir jeden Tag auf's Neue fehlen...

Sonntag, 21. November 2010

Nicht mehr lang...

... und die Welpen von Ivy und Mozart werden geboren.

Ivy findet ihren Bauch zunehmend lästig. Mittlerweile beginnt er auch sich zu senken, zusätzlich wird am Gesäuge das Drüsengewebe angebildet. Ivy schmeckt das Futter natürlich immer noch super... es könnte ihrer Meinunng nach nur mehr sein! :D

Nächste Woche bin ich noch in der Klinik in Isernhagen, passend zum Geburtstermin bin ich aber dann zu Hause!  Bevor es in der Kleintierklinik der TiHo weiter geht mit der "Klinischen Ausbildung"...

Bemerkenswert angenehm ist, dass Ivy -im Gegensatz zu den vorherigen Trächtigkeiten- nachts wirklich schläft und nicht ihre Wurfkiste umgestaltet.

Dienstag, 16. November 2010

Dick und rund...

... ist Ivy mittlerweile.
Dank' des neuen Objektives gibt es jetzt auch wieder mehr Fotos, wenn die Zeit es zulässt...

Heute war Patella-Tag für Gwenny & Ig. Gwenny (Nugget's Gwendolyn) hat beidseits Grad 0 bekommen und Ig (Ignitte van Grauland) leider auf den linken Knie ein Grad 1 (die Kniescheibe kann mit Druck von außen luxiert werden, springt aber nicht allein heraus). Das rechte Knie ist ein bombiges Grad 0! Für den Sport hat das keine Auswirkungen, aber ich muss natürlich züchterisch ein besonderes Auge auf den 'Auserwählten' haben. Aber der Rüde den ich mir ausgesucht habe, der bietet in der Hinsicht alle Sicherheiten.
Zur Info: Ivy hat auch Grad 1 auf einem Knie und mit den entsprechend sorgfältig ausgesuchten Rüden nur Grad 0 Kinder bekommen.

Sonntag, 14. November 2010

Das neue Objektiv ist da!

Hier gibt es eines der ersten Bilder von Ig & Nuts.

Nach dem Turnier heute sind wir alle geschafft, aber natürlich geht es nichts desto trotz am nächsten Wochenende noch mal los. Nächste Woche steht Oldenburg auf dem Programm. Auf der Messe "Mein Tier" wird ein Agi - Turnier ausgerichtet und wir starten das erste mal auf Teppich!

Samstag, 13. November 2010

Endlich Wochenende!

Aber nicht weniger Stress. Die Woche über gastieren wir ja in der Tierklinik Isernhagen und ich darf Dr. Thiet im OP auf die Finger schauen. Die Arbeit macht richtig Spaß!

An diesem Wochenende steht dann der erste Turniertermin für unseren Schaumburger Wintercup vor der Tür und es ging natürlich schon gut los. Donnerstag gab es Bescheid, dass der Richter der uns zugeteilt wurde leider erkrankt ist und unser Prüfungsleiter (er ist auch Richter!) mit Ausnahmegenehmigung unser Turnier richten darf. Also fehlte ein Prüfungsleiter... Da ich aber unter unserem Ersatzrichter schon 2 Anwartschaften mit Ig gelaufen habe, würde mir ein 3. Start, auch wenn fehlerfrei und platziert keinen Aufstieg bringen. Also habe ich Ig für den Termin zurückgezogen und mache den Prüfungsleiter. Ig darf natürlich den 'weißen Hund' machen...

So, nun zu Ivy. Ihr geht es super, sie frisst wie ein Loch und ihr Bauch wächst täglich...  Sie hat heute Morgen die 50cm Umfang erreicht.


Zu guter Letzt noch ein Video von Ig & Nuts. So sieht es morgens aus, wenn Ig & Nuts ausgeschlafen haben!
video

Samstag, 6. November 2010

Sonnenstrahlen...

... werden gern 'mitgenommen'. Langsam wird es aber immer grauer und grauer, so dass wirklich schöne Sonne schon eher selten ist. Sehr zu Ivys Leidwesen wird es auch immer nasser...

Auf dem Bild oben erkennt man übrigens schon Ivy's beginnenden Baby-Bauch. In den nächsten Tagen wird er erfahrungsgemäß beginnen rasant zu wachsen... Gestern lag Ivy bei 8,05kg und 45cm Bauchumfang.

Mittwoch, 3. November 2010

Stress, Stress und noch mehr Stress!

Ja, man ist keine Arbeit mehr gewohnt nach 4 Jahren Studium hat man die 'akademischen Sitzschwielen' am Allerwertesten und ist vollkommen verweichlicht! Der Montag war höllisch, aber Tag für Tag wird es besser. Ich denke nächste Woche muss ich gar nicht mehr jammern! :D Das Praktikum ist super und mir wird endlich wieder klar warum ich unbedingt Tierarzt werden wollte!

Die Hundis fahren jeden Tag mit nach Isernhagen in die Kilnik und heute in der Mittagspause haben wir noch mal nach dem Welpis geschaut. Alles ist bestens in Ordnung und die Kleinen wachsen und gedeien prächtig!